+49 (0) 7726 / 9282611

Einblicke in den Schulalltag

Betriebsbörse an der RSAS

Betriebsbörse an der Realschule Am Salinensee Bei der Betriebsbörse an weiterlesen

Putzteufelaktion 2024

Putzteufel 08.04.2024 Wie jedes Jahr beteiligte sich die Ganztageschule an weiterlesen

Trixitt an der RSAS

Trixitt begeistert Schüler der Realschule am Salinensee Am Freitag, den weiterlesen

Studienfahrt nach Berlin

Gelungene Studienfahrt nach Berlin In der Woche vom 06.11.2023 machten weiterlesen

Landtagsabgeordnete an der RSAS

Besuch der Landtagsabgeordneten Martina Braun Bei einem Besuch der Landtagsabgeordneten weiterlesen

Halloweenparty 2023

Halloweenparty 2023 Süßes sonst gibt's Saures... .Am Freitag vor den weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Besuch der Landtagsabgeordneten Martina Braun

Bei einem Besuch der Landtagsabgeordneten Frau Martina Braun konnten die Schüler/-innen der zehnten Klasse einen Einblick in die Arbeit einer Berufspolitikerin erhalten. Zudem war sie bereit, viele Fragen aller Art zu beantworten.

Aktuelle Themen wie der Nah-Ost-Konflikt, die Ukraine-Krise, und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Gesellschaft, die Migration, aber auch die E-Mobilität oder das Thema Bildung wurden hierbei thematisiert.

So wollten einige zum Beispiel wissen, wann und wie der Krieg in der Ukraine zeitnah beendet werden kann und wie man mit den ukrainischen Menschen hier in Deutschland umgehen sollte. Frau Braun setzt sich hierbei dafür ein, dass Menschen aus der Ukraine schneller in den Arbeitsmarkt kommen und die bürokratischen Hürden hierbei überwunden werden sollten. Außerdem wurde kritisch angemerkt, dass das Gas nun aus Ländern komme, die auch kritisch beäugt werden müssen. Braun bestätigte dies, gab gleichzeitig den Hinweis darauf, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland und die damit verbundene Unabhängigkeit zu anderen Ländern ein Teil der Lösung sein könnten.

Dem Vorurteil, dass Arbeitsplätze durch das Verbot des Verbrenners wegfallen würden, wirkte sie entschlossen entgegen. Die Arbeitslosigkeit ist bei uns im Landkreis niedrig. Die Transformation wird dies nicht ändern. Es gäbe nur eine Verlagerung der Arbeit, so Braun.

Auf die Frage, ob sie bei einem Thema nicht derselben Meinung ihrer Partei ist, gab Frau Braun offen zu, dass sie kein Fan vom Gendern sei. Dies sehen einige in ihrer Partei wohl anders.

Insgesamt gesehen war die 90-minütige Veranstaltung kurzweilig, zudem gab sie einen Einblick in die Praxis unserer Demokratie.

 

Gallery

Weitere laden Halten sie SHIFT key um alle zu laden Alle laden

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.